Angebote zu "Sein" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Morina
10,43 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander Fabuschewski kommt nach Wetzlar, um ein paar Sachen zu holen, die sein Vater braucht, der nach einem Unfall im Dillenburger Krankenhaus liegt.Im Bistro Am Dom liest er die Regionalzeitung und lernt Michelle Carladis kennen.Mit Renate, einer Freundin seines Vaters, verbringt er zwei Wochen auf Sardinien. Renate kennt den Fall aus beruflichen Gründen. Morina Vlado, Schülerin der Realschule Am Stoppelberg in Wetzlar, ist während einer Klassenfahrt in England angeblich von einem Mitschüler sexuell belästigt worden.Alexander Fabuschewski hat genügend Geld gespart, um zwei Jahre schreibend überleben zu können. Er zieht nach Wetzlar um und beginnt mit Nachforschungen. Dabei lernt er Juri Brelow kennen, der ein Freund werden könnte. Der lädt ihn zu einer Woche Skifahren ins Kleinwalsertal ein. Dort lernt Alexander Verena und deren eifersüchtigen Freund kennen.Hauptsächlich drei Fragen sind es, auf die Alexander Antworten finden muss: Hat Juri Brelow ein Verhältnis mit seiner Schülerin, Morina Vlado? Hat Kai Ludwig Morina Vlado vergewaltigt? Ist Brunhild Schelliga nur eine schamlose Intrigantin?Alexander wird es herausfinden. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der Gockel, die Welt und der große Zusammenhang
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die überhebliche Großstadtjournalistin Sarah Karft versetzt den österreichischen Bundeskanzler, um an ein Interview mit dem Hollywoodstar Edward Norton zu kommen. Äußerst erbost darüber, schickt sie ihr Chef kurzerhand nach Kärnten, um einen Bio-Bauern zu interviewen. Als Sarah schließlich im Ort "Äußere Einöde" in topmodischen High Heels bäuerlichen Grund betritt, ahnt sie nichts von den folgenschweren Entdeckungen, die sie bald machen wird. Der gutaussehende Chefredakteur der Villacher Regionalzeitung, der sich über sie lustig macht, lässt ihr Herz dennoch höher schlagen.Als sie einander näher kommen, wendet er scih entschieden von ihr ab. Eine Beziehung mit ihm scheint unmöglich zu sein ...

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
So gar nicht dem Marco sein Ding
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Marco Lehmann, der ganz normale, durchschnittliche, sympathische junge Mann, der dachte, er würde sein Lebtag lang für die Regionalzeitung arbeiten, findet seinen Traumjob: er darf für ein Detektivbüro recherchieren.Als Investigator. Als Sachenherausfinder. Als InformationenausderNasezieher. Einfach als Dahinterkommer.Eines Tages beobachtet er etwas, dass seine Welt auf den Kopf stellt und ihn auf eine wilde Reise durch halb Europa schickt.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Linds letzte Laune
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Er war ein machtbessenes, monströses Arschloch. Doch als der Tod kam, da war er klein. Klein wie ein mickriges Würstchen. Oder war es umgekehrt? Ein armseliger Arschkriecher, der in seinem monströsen Abgang seinen größten Moment hatte? Man weiß nicht, was man von alldem halten soll. Was soll man überhaupt von allem halten? - Oder einfach nur den Mund? Wie Kruschel es stets tat, wenn es drauf ankam. Der aber dann doch wenigstens einmal über sich hinauswuchs: Als er zur Feder griff - und dies hier niederschrieb. Es könnte das sein, was man landläufig als Kriminalroman bezeichnet, aber es ist eben die Wirklichkeit, oder das, was Kruschel dafür hielt - oder auch nicht. Man weiß es nicht. Es ist einfach zu kompliziert. So wie das Leben. So wie der Tod. Um beides dreht sich alles und man könnte verrückt werden - oder einfach nur laut loslachen.Nach einer rauschenden Semesterabschlussfeier des Romanistikseminars verschwindet der Universitätsprofessor Michael Mailänder spurlos. Die in Mailänder verliebte Studentin Isabelle von Waldenberg ist ratlos - und unendlich eifersüchtig, hatte Mailänder doch offenbar ein Verhältnis mit ihrer Kommilitonin. Tage danach wird der Chefredakteur der großen Regionalzeitung "IHR" ("Ihre hehre Regionalzeitung") an einem eisigen Morgen tot und zerstückelt im Verlagsgebäude aufgefunden. Gibt es eine Verbindung zwischen den beiden Fällen?Im Zentrum des Romans "Linds letzte Laune" steht zwar die kriminalistische Frage nach dem Tod einer Figur und dem Verschwinden einer anderen. Doch der Roman, dessen einzelne Erzählepisoden sich immer wieder nur für Augenblicke berühren, ist alles andere als eine klassische Ermittlergeschichte. Unter dem Damoklesschwert des sterbenden Printmediums Tageszeitung flackern Sehnsüchte auf, werden existenzielle Themen verhandelt. Die Suche der Jugend nach ihrer Zukunft, die Lebensperspektiven einsamer Menschen in der Midlife-Crisis und die Bodenlosigkeit, wenn die oberflächliche Fassade eines Lebens in sich zusammenstürzt. Im Mittelpunkt des Romans stehen Menschen in Führungspositionen, die mit sich und der Welt heillos überfordert sind, und die Frage: Warum nur muss es immer wieder soweit kommen?

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Schlichter Dichter
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Kollegen wundern sich: Heinrich Weinrich, geschätzter Chefreporter einer Regionalzeitung, spricht und schreibt eines Tages nur noch in simplen Versen. Er begründet dies so: „Die Lust am Reim sucht mich stets heim.“ Sein Chefredakteur lässt ihn von einem Psychiater untersuchen. Ohne Befund. Weinrich landet in der Schlussredaktion des Blattes. Dort entdeckt ihn ein TV-Produzent. Der Proll-Poet tritt in einer Talkshow auf. Schnell ist er bekannt im ganzen Land, findet Nachahmer, bekommt eine eigene Kolumne, löst einen gewaltigen Medienhype aus, wird reich und berühmt. Weshalb er ausschliesslich reimend kommuniziert, bleibt bis zum Schluss sein Geheimnis. Es geht um Liebe und eine ehrgeizige Forscherin. Der Roman spielt im Medienmilieu. Er schildert anhand bekannter Personen der Zeitgeschichte und fiktiver Figuren, wie Trends zu einem Medienhype gepusht werden. Zahlreiche Reime des Protagonisten sind neu, andere dem Volksmund abgelauscht oder der Neuen Frankfurter Schule zu verdanken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Unsere Volkslieder
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Kein schöner Land', 'Im Märzen der Bauer', 'Am Brunnen vor dem Tore', 'Die Gedanken sind frei': Die deutschen Volkslieder, sie sind wieder da und haben im Lauf der Jahre nichts von ihrem Wert und ihrer Wirkung eingebüsst. Landauf, landab werden sie nun wieder mehr und mehr gesungen. Die 50 schönsten Volkslieder, ausgewählt in der Umfrage einer grossen Regionalzeitung, sind hier versammelt. Sie begleiten uns durch das Jahr, bei Festen und Feiern, beim Wandern, in der Kirche und bei vielen anderen Gelegenheiten. Für alle, die gern in kleiner oder grosser Runde singen oder es (wieder einmal) versuchen möchten, bietet dieses Liederbuch einen reichhaltigen Fundus. Die Melodien sind in angenehm singbaren Tonarten notiert, so dass auch ungeübtere Sänger leicht mit einstimmen können. Für Musiker sind Akkorde, für Gitarristen auch eine Grifftabelle beigegeben. Die liebevollen, detailreichen Illustrationen von Charlotte Panowsky bereichern den Inhalt zusätzlich. - Liederheft mit den 50 schönsten deutschen Volksliedern 9783761815885 Das Buch widmet sich den 'verborgenen Harmonien', denen Grieg es, laut eigener Aussage, überaus schwer fiel, Ausdruck zu verleihen. Griegs Äusserungen über die Rolle der Harmonik in seiner Musik muten ebenso mystisch an wie sein gespaltenes Verhältnis zu einer deutschen musikalischen Tradition, an die er gerade in seiner Kammermusik anzuknüpfen suchte. Die Wechselbeziehungen zwischen Satztechnik und Harmonik, die Griegs musikalischen Stil ausmachen, scheinen dabei in der Gattung Duosonate ausgebildet zu werden. Dementsprechend widmet sich die Studie nicht allein Griegs Werken. Erst die Einsicht einerseits in die Voraussetzungen in Norwegen, andererseits in die Gattungstradition vermag Griegs Duosonaten adäquat zu begreifen und zu schätzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Morina
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Alexander Fabuschewski kommt nach Wetzlar, um ein paar Sachen zu holen, die sein Vater braucht, der nach einem Unfall im Dillenburger Krankenhaus liegt. Im Bistro Am Dom liest er die Regionalzeitung und lernt Michelle Carladis kennen. Mit Renate, einer Freundin seines Vaters, verbringt er zwei Wochen auf Sardinien. Renate kennt den Fall aus beruflichen Gründen. Morina Vlado, Schülerin der Realschule Am Stoppelberg in Wetzlar, ist während einer Klassenfahrt in England angeblich von einem Mitschüler sexuell belästigt worden. Alexander Fabuschewski hat genügend Geld gespart, um zwei Jahre schreibend überleben zu können. Er zieht nach Wetzlar um und beginnt mit Nachforschungen. Dabei lernt er Juri Brelow kennen, der ein Freund werden könnte. Der lädt ihn zu einer Woche Skifahren ins Kleinwalsertal ein. Dort lernt Alexander Verena und deren eifersüchtigen Freund kennen. Hauptsächlich drei Fragen sind es, auf die Alexander Antworten finden muss: Hat Juri Brelow ein Verhältnis mit seiner Schülerin, Morina Vlado? Hat Kai Ludwig Morina Vlado vergewaltigt? Ist Brunhild Schelliga nur eine schamlose Intrigantin? Alexander wird es herausfinden. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Linds letzte Laune
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Er war ein machtbessenes, monströses Arschloch. Doch als der Tod kam, da war er klein. Klein wie ein mickriges Würstchen. Oder war es umgekehrt? Ein armseliger Arschkriecher, der in seinem monströsen Abgang seinen grössten Moment hatte? Man weiss nicht, was man von alldem halten soll. Was soll man überhaupt von allem halten? – Oder einfach nur den Mund? Wie Kruschel es stets tat, wenn es drauf ankam. Der aber dann doch wenigstens einmal über sich hinauswuchs: Als er zur Feder griff – und dies hier niederschrieb. Es könnte das sein, was man landläufig als Kriminalroman bezeichnet, aber es ist eben die Wirklichkeit, oder das, was Kruschel dafür hielt – oder auch nicht. Man weiss es nicht. Es ist einfach zu kompliziert. So wie das Leben. So wie der Tod. Um beides dreht sich alles und man könnte verrückt werden - oder einfach nur laut loslachen. Nach einer rauschenden Semesterabschlussfeier des Romanistikseminars verschwindet der Universitätsprofessor Michael Mailänder spurlos. Die in Mailänder verliebte Studentin Isabelle von Waldenberg ist ratlos – und unendlich eifersüchtig, hatte Mailänder doch offenbar ein Verhältnis mit ihrer Kommilitonin. Tage danach wird der Chefredakteur der grossen Regionalzeitung „IHR“ („Ihre hehre Regionalzeitung“) an einem eisigen Morgen tot und zerstückelt im Verlagsgebäude aufgefunden. Gibt es eine Verbindung zwischen den beiden Fällen? Im Zentrum des Romans „Linds letzte Laune' steht zwar die kriminalistische Frage nach dem Tod einer Figur und dem Verschwinden einer anderen. Doch der Roman, dessen einzelne Erzählepisoden sich immer wieder nur für Augenblicke berühren, ist alles andere als eine klassische Ermittlergeschichte. Unter dem Damoklesschwert des sterbenden Printmediums Tageszeitung flackern Sehnsüchte auf, werden existenzielle Themen verhandelt. Die Suche der Jugend nach ihrer Zukunft, die Lebensperspektiven einsamer Menschen in der Midlife-Crisis und die Bodenlosigkeit, wenn die oberflächliche Fassade eines Lebens in sich zusammenstürzt. Im Mittelpunkt des Romans stehen Menschen in Führungspositionen, die mit sich und der Welt heillos überfordert sind, und die Frage: Warum nur muss es immer wieder soweit kommen? Der Autor Stefan Dettlinger, geboren 1965 in Stuttgart, ist Feuilletonchef einer regionalen Tageszeitung. Er studierte Klavier, Gesang, Komposition und Musikwissenschaft in Stuttgart, Paris und Berlin. Er schrieb Gedichte, arbeitete für deutsche, französische und Schweizer Magazine und Zeitungen. Mit „Linds letzte Laune“ legt er seinen ersten Roman vor.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Schlichter Dichter
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Kollegen wundern sich: Heinrich Weinrich, geschätzter Chefreporter einer Regionalzeitung, spricht und schreibt eines Tages nur noch in simplen Versen. Er begründet dies so: 'Die Lust am Reim sucht mich stets heim.' Sein Chefredakteur lässt ihn von einem Psychiater untersuchen. Ohne Befund. Weinrich landet in der Schlussredaktion des Blattes. Dort entdeckt ihn ein TV-Produzent. Der Proll-Poet tritt in einer Talkshow auf. Schnell ist er bekannt im ganzen Land, findet Nachahmer, bekommt eine eigene Kolumne, löst einen gewaltigen Medienhype aus, wird reich und berühmt. Weshalb er ausschliesslich reimend kommuniziert, bleibt bis zum Schluss sein Geheimnis. Es geht um Liebe und eine ehrgeizige Forscherin. Der Roman spielt im Medienmilieu. Er schildert anhand bekannter Personen der Zeitgeschichte und fiktiver Figuren, wie Trends zu einem Medienhype gepusht werden. Zahlreiche Reime des Protagonisten sind neu, andere dem Volksmund abgelauscht oder der Neuen Frankfurter Schule zu verdanken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot