Angebote zu "Buch" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Winterschlaf - Kis Uykusu
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den imposanten Bergen Kappadokiens betreibt der ehemalige Schauspieler Aydin (Haluk Bilginer) ein kleines Hotel, in dem er mit seiner deutlich jüngeren Frau Nihal (Melisa Sözen) und seiner gerade geschiedenen Schwester Necla (Demet Akbag) wohnt. Nebenbei vermietet er im Dorf diverse Häuser. Die Drecksarbeit übernimmt für ihn der Hausmeister Hidayet (Ayberk Pekcan), denn Aydin hat Besseres zu tun. Er schreibt belehrende Kolumnen für eine Regionalzeitung und arbeitet an einem Buch über die Geschichte des türkischen Theaters.Während die Kälte des Winters unaufhaltsam in die bescheidenen Unterkünfte dringt, wachsen die Spannungen zwischen Aydin und seinem Umfeld. In den Konfrontationen mit den Dorfbewohnern geht es um Geld und Ehre, die eher theoretischen Dispute mit seiner Schwester drehen sich um philosophische Fragen und der Konflikt mit seiner Frau, die ein örtliches Wohltätigkeitsprojekt betreut, wächst zu einer fundamentalen Auseinandersetzung über Liebes- und Lebensentwürfe. So offenbart sich Aydin im Laufe des Films zunehmend als selbstgefälliger Zyniker, der die Menschen um sich herum klein zu halten versucht und ohne Skrupel demütigt, sobald er seine Stellung als Patriarch gefährdet sieht.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Aus Gips wird Gold
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Friedrich Brenner, der erfolgreiche Münzgestalter, wird 80. Seit 2009 sind aus 6 Brenner-Entwürfen attraktive Münzen geworden: Auf ein 2-Euro-Stück folgten zweimal Gold (Mittelrhein, Regensburg) und dreimal Silber (Eulenspiegel, Dix, Drais). Ein Schwabe wie der Augsburger Brenner mag keine Lobhudelei. Dem entspricht das Buch, das locker erzählt und kritisch wertet und den Blick über Brenners Atelier hinaus auch auf das Schaffen seiner Kollegen richtet. Der Kulturjournalist Hanskarl von Neubeck, Autor des Buches "Aus Gips wird Gold", ist Schwabe wie Friedrich Brenner, aber kein bayerischer, sondern ein württembergischer. Bis zum Ruhestand 2007 leitete Hanskarl von Neubeck viele Jahre das Kulturressort der großen Regionalzeitung "SÜDWEST PRESSE" mit Sitz in Ulm.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Unsere Volkslieder
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Kein schöner Land', 'Im Märzen der Bauer', 'Am Brunnen vor dem Tore', 'Die Gedanken sind frei': Die deutschen Volkslieder, sie sind wieder da und haben im Lauf der Jahre nichts von ihrem Wert und ihrer Wirkung eingebüsst. Landauf, landab werden sie nun wieder mehr und mehr gesungen. Die 50 schönsten Volkslieder, ausgewählt in der Umfrage einer grossen Regionalzeitung, sind hier versammelt. Sie begleiten uns durch das Jahr, bei Festen und Feiern, beim Wandern, in der Kirche und bei vielen anderen Gelegenheiten. Für alle, die gern in kleiner oder grosser Runde singen oder es (wieder einmal) versuchen möchten, bietet dieses Liederbuch einen reichhaltigen Fundus. Die Melodien sind in angenehm singbaren Tonarten notiert, so dass auch ungeübtere Sänger leicht mit einstimmen können. Für Musiker sind Akkorde, für Gitarristen auch eine Grifftabelle beigegeben. Die liebevollen, detailreichen Illustrationen von Charlotte Panowsky bereichern den Inhalt zusätzlich. - Liederheft mit den 50 schönsten deutschen Volksliedern 9783761815885 Das Buch widmet sich den 'verborgenen Harmonien', denen Grieg es, laut eigener Aussage, überaus schwer fiel, Ausdruck zu verleihen. Griegs Äusserungen über die Rolle der Harmonik in seiner Musik muten ebenso mystisch an wie sein gespaltenes Verhältnis zu einer deutschen musikalischen Tradition, an die er gerade in seiner Kammermusik anzuknüpfen suchte. Die Wechselbeziehungen zwischen Satztechnik und Harmonik, die Griegs musikalischen Stil ausmachen, scheinen dabei in der Gattung Duosonate ausgebildet zu werden. Dementsprechend widmet sich die Studie nicht allein Griegs Werken. Erst die Einsicht einerseits in die Voraussetzungen in Norwegen, andererseits in die Gattungstradition vermag Griegs Duosonaten adäquat zu begreifen und zu schätzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Manche nennen es Seele
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Brigadier Klaus und die Betriebsschwester Monika lieben sich und freuen sich auf das gemeinsame Kind. Anfang der 1960er Jahre ist es selbstverständlich, dass die beiden ganz schnell heiraten wollen. Doch damit beginnen die Probleme. Monika, die Tochter des Kirchenältesten von Streckenroda, träumt von einer kirchlichen Trauung im Heimatdorf. Klaus' Brigade kämpft als erste im Automobilwerk um den Titel 'Kollektiv der sozialistischen Arbeit'. Dazu gehört nach der Bitterfelder Konferenz aber auch das sozialistische Leben. Alle Brigademitglieder erwarten von Klaus, der nicht konfirmiert und schon lange aus der Kirche ausgetreten ist, eine sozialistische Eheschliessung, ohne Pfarrer und Kirche. Die harte Bewährungsprobe der beiden Liebenden eskaliert fast, als ein Redakteur der Regionalzeitung den Konflikt aufgreift und damit öffentlich macht. Das 1962 erstmals veröffentlichte Buch schildert spannend und mit satirischer Überspitzung Auseinandersetzungen zwischen Kirche und Staat in der DDR zu Beginn der 1960er Jahre. Mit seinem für den heutigen Leser unerwarteten Schluss ist der Roman nach den politischen Veränderungen scheinbar noch interessanter als bei seinem erstmaligen Erscheinen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Unsere Volkslieder
11,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Kein schöner Land', 'Im Märzen der Bauer', 'Am Brunnen vor dem Tore', 'Die Gedanken sind frei': Die deutschen Volkslieder, sie sind wieder da und haben im Lauf der Jahre nichts von ihrem Wert und ihrer Wirkung eingebüßt. Landauf, landab werden sie nun wieder mehr und mehr gesungen. Die 50 schönsten Volkslieder, ausgewählt in der Umfrage einer großen Regionalzeitung, sind hier versammelt. Sie begleiten uns durch das Jahr, bei Festen und Feiern, beim Wandern, in der Kirche und bei vielen anderen Gelegenheiten. Für alle, die gern in kleiner oder großer Runde singen oder es (wieder einmal) versuchen möchten, bietet dieses Liederbuch einen reichhaltigen Fundus. Die Melodien sind in angenehm singbaren Tonarten notiert, so dass auch ungeübtere Sänger leicht mit einstimmen können. Für Musiker sind Akkorde, für Gitarristen auch eine Grifftabelle beigegeben. Die liebevollen, detailreichen Illustrationen von Charlotte Panowsky bereichern den Inhalt zusätzlich. - Liederheft mit den 50 schönsten deutschen Volksliedern 9783761815885 Das Buch widmet sich den 'verborgenen Harmonien', denen Grieg es, laut eigener Aussage, überaus schwer fiel, Ausdruck zu verleihen. Griegs Äußerungen über die Rolle der Harmonik in seiner Musik muten ebenso mystisch an wie sein gespaltenes Verhältnis zu einer deutschen musikalischen Tradition, an die er gerade in seiner Kammermusik anzuknüpfen suchte. Die Wechselbeziehungen zwischen Satztechnik und Harmonik, die Griegs musikalischen Stil ausmachen, scheinen dabei in der Gattung Duosonate ausgebildet zu werden. Dementsprechend widmet sich die Studie nicht allein Griegs Werken. Erst die Einsicht einerseits in die Voraussetzungen in Norwegen, andererseits in die Gattungstradition vermag Griegs Duosonaten adäquat zu begreifen und zu schätzen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Manche nennen es Seele
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Brigadier Klaus und die Betriebsschwester Monika lieben sich und freuen sich auf das gemeinsame Kind. Anfang der 1960er Jahre ist es selbstverständlich, dass die beiden ganz schnell heiraten wollen. Doch damit beginnen die Probleme. Monika, die Tochter des Kirchenältesten von Streckenroda, träumt von einer kirchlichen Trauung im Heimatdorf. Klaus' Brigade kämpft als erste im Automobilwerk um den Titel 'Kollektiv der sozialistischen Arbeit'. Dazu gehört nach der Bitterfelder Konferenz aber auch das sozialistische Leben. Alle Brigademitglieder erwarten von Klaus, der nicht konfirmiert und schon lange aus der Kirche ausgetreten ist, eine sozialistische Eheschließung, ohne Pfarrer und Kirche. Die harte Bewährungsprobe der beiden Liebenden eskaliert fast, als ein Redakteur der Regionalzeitung den Konflikt aufgreift und damit öffentlich macht. Das 1962 erstmals veröffentlichte Buch schildert spannend und mit satirischer Überspitzung Auseinandersetzungen zwischen Kirche und Staat in der DDR zu Beginn der 1960er Jahre. Mit seinem für den heutigen Leser unerwarteten Schluss ist der Roman nach den politischen Veränderungen scheinbar noch interessanter als bei seinem erstmaligen Erscheinen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot